Dachfenster

Der Austausch von Dachfenstern ist eine wichtige Energiesparmaßnahme


DachfensterDachfenster / News:  Wohnräume mit Dachfenstern sind sehr beliebt. Durch das einfallende Licht wirken die Räume viel größer und es wird selbst in der Dämmerung oftmals keine zusätzliche Beleuchtung benötigt. Ältere Dachfenster tragen aber besonders in den kühleren Jahreszeiten zu einem erhöhten Energiebedarf bei. Neue Dachfenster, die fachgerecht eingebaut sind, sehen gut aus und sparen gleichzeitig Energie.
 

Ein Austausch von alten Dachfenstern macht Sinn

Dachfenster, die 10, 15 oder sogar 20 Jahre alt sind, haben eine sehr schlechte Isolierung. Sie sind sehr oft nur einfach verglast und nicht mit modernem Isolierglas ausgestattet. Durch diese Fenster geht wertvolle Heizenergie verloren, weil sie einfach durch die dünne Glasscheibe nach außen abgeleitet wird. Da ältere Dachfenster oft auch marode Rahmen haben und die Dichtungen nicht mehr richtig schließen, geht auch dadurch zusätzlich Energie verloren. Mit ein wenig handwerklichem Geschick und der richtigen Ausrüstung ist der Austausch von Dachfenstern in Eigenregie möglich. 

Diese Arbeiten zählen allerdings auch zu den Leistungen eines Dachdeckers und in den meisten Fällen wird dann ein professioneller Dachdecker gesucht. In der Regel ist der Dachdecker zum Austausch von Dachfenstern erforderlich, der dann auch für die notwendige Arbeitssicherheit sorgt. Da die meisten Dächer mit Dachfenstern eine Neigung haben, kommt zum Austausch auch ein Gerüst zum Einsatz.

Ein Dachfenster ist nach wenigen Stunden ausgetauscht

Sind alle Arbeiter ausreichend gesichert, beginnt der Austausch des Fensters. Dazu wird zuerst das Fenster aus dem Gelenk gelöst, sodass nur noch der Rahmen im Dach verbleibt. Im nächsten Schritt werden die Dachziegel um den Rahmen entfernt. Der freiliegende Rahmen wird danach ebenfalls entfernt. Ein professionell arbeitender Dachdecker erneuert jetzt zuerst das Dichtungsmaterial und passt die Wärmedämmung an. Sitzen die Dichtungen und die Dämmung richtig, wird der neue Rahmen für das Dachfenster eingelegt. Handelt es sich um ein Standardfenster, sollte der neue Rahmen genau in die alte Öffnung passen. Sitzt der Rahmen genau, wird das neue Dachfenster eingesetzt.

In der Regel wird das Dachfenster aus dem Raum aufs Dach gereicht und in das Gelenk eingesetzt. Für diese Arbeit sind immer 2 bis 3 Personen nötig. Nachdem das Fenster in den Rahmen eingesetzt wurde, müssen die Ziegel wieder an ihren Platz gelegt werden. Wird das Dachfenster von einem professionellen Dachdecker getauscht, dauert die Arbeit etwa 2 bis 3 Stunden pro Fenster.

Der Einbau von Dachfenstern wird staatlich gefördert

Ein Austausch von Dachfenstern ist selbstverständlich mit relativ hohen Kosten verbunden. Ein Standardfenster kostet ohne Extras etwa 300 bis 500 EUR. Dachfenster mit mechanischen oder elektrischen Rollo sind entsprechend teurer. Für den Einbau durch einen Dachdecker oder Fensterbauer fallen pro Fenster nochmals Kosten im Bereich von etwa 300 bis 500 EUR an. Ein Angebot von mehreren Firmen ist daher von Vorteil.
 
Hausbesitzer sollten daher auch an eine staatliche Förderung denken. Die KfW-Bank fördert den Austausch von Fenstern, wenn das Haus in dem Zusammenhang umfassend energetisch saniert wird und damit mindestens die Anforderungen an ein Effizienzhaus 85 erfüllt. 
 
Um diese Fördermittel erhalten zu können, muss der Antrag an die KfW-Bank vor Auftragsvergabe an den Handwerker gestellt werden. Aufträge an einen Architekten oder einen Energieberater können vorab vergeben werden.
 
Beim BAFA (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle) gibt es aktuell einen Zuschuss von 15 % auf die Erneuerung, den Ersatz oder den erstmaligen Einbau von Fenstern. Das BAFA fördert Fenster als sog. Einzelmaßnahme an der Gebäudehülle im Rahmen der Bundesförderung für effiziente Gebäude. Unbedingt beachten: die BAFA-Förderung für einen Fenstertausch gibt es nur bei der energetischen Sanierung von Wohngebäuden, nicht bei einem Neubau!

Quelle: Tipps24-Netzwerk - HR

Fotos: Rainer Sturm / pixelio.de

Drucken



Dachgeschossrenovierung mit automatischen Dachfenstern und Rollläden wird bezuschusst

Dachfenster / Info: Dachfenster haben es besonders schwer, die Wärmedämmwerte zu erreichen bzw. die zu hohen Wärmewerte, die in manchen Dachräumen entstehen, zu regulieren. Neben der Isolierung des Dachgeschosses mit den notwendigen Dämmstoffen, ist daher beim Einbau der Dachfenster die Verwendung automatischer, elektrisch betriebener Fenster und Rollläden eine hervorragende Alternative. Der führende Dachfenster- Hersteller Velux bietet dazu bis zum 31.August 2009 untere bestimmten Voraussetzungen auch noch einen Zuschuss von 40 EURO pro Produkt an. Weiterlesen ...

Tageslicht auch in Räumen ohne Fenster?

Dachfenster / News: Unbelichteten Dachräumen mangelt es aufgrund der fehlenden Fenster an Gemütlichkeit. Das dieser Zustand nicht so bleiben muss, beweist der neue Tageslicht-Spot von Velux. Er bringt das Tageslicht auch ... Weiterlesen ...

Markisen, Rolladen

Markisen
Rolladen
Jalousien
Fensterläden