Auch der Herbst hat schöne Tage, jetzt Sonnenschutz durch Markisen verbessern!

Eine Markise als Sonnenschutz macht das Haus zum BlickfangMarkisen: Markisen sind unter den Sonnenschutzprodukten die erste Wahl. Das hat eine aktuelle Studie der Heinze Marktforschung in Celle ergeben. 10.000 Haushalte gaben Auskunft über ihre Modernisierungsaktivitäten und Ausgaben im Jahr 2007. Das Ergebnis: 30 Prozent aller Maßnahmen im Außenbereich von Eigenheimen und Mehrfamilienhäusern bestand im Einbau oder der Erneuerung von Markisen.


Ob Gelenkarm-Markisen für Balkone und Terrassen, Senkrechtmarkisen für Loggias und gläserne Fassaden oder spezielle Wintergartenmarkisen – mit ausgefeilter Technik und unzähligen Designs wird der beliebte Sonnenschutz jedem Einsatzort gerecht. Markisen machen das Haus zum Blickfang und erhöhen gleichzeitig den Komfort der Bewohner. Elektrischer Motor und automatische Steuerung haben das gute alte Kurbeln schon lange abgelöst. Mit Wettersensoren wird die Markise sogar zum intelligenten Helfer: Bei starkem Wind oder Regen fährt sie selbstständig ein; scheint die Sonne wieder, fährt sie rechtzeitig aus. Markisen schützen vor Sonneneinstrahlung und Helligkeit und halten an sonnigen Tagen die angrenzenden Wohnräume angenehm kühl.

Selbsttätig schließende Rollläden bestimmen die Raumtemperatur

Am zweithäufigsten eingebaut wurden Rollläden als außenliegender Sonnenschutz – in vielen deutschen Haushalten längst Standard. Modelle aus Kunststoff, Holz oder Aluminium in unterschiedlichen Farben werden jedem Anspruch gerecht. Wie Markisen lassen sich auch Rollläden mit Motor und Steuerung aufrüsten. Selbsttätig schließende Rollläden halten die Raumtemperatur auf einem moderaten Level, da sie herunterfahren, bevor die Sonne den Wohnraum aufheizen kann. Positiver Nebeneffekt: Auf Klimaanlagen und Ventilatoren kann im Sommer oft verzichtet werden. Im Winter reduzieren Rollläden zudem Wärmeverluste über die Fenster. Einbrecher bleiben auf Distanz, wenn eine Zeitschaltuhr die Anwesenheit der Bewohner simuliert: In zufälligem Rhythmus bewegen sich die Rollläden, auch wenn niemand zuhause ist. Ein Plus an Sicherheit gewährleisten geschlossene, Einbruch hemmende Rollläden. Außenjalousien sind laut Studie die drittbeliebteste Methode der Deutschen, sich vor der Sonne zu schützen. Mit ihren Lamellen lässt sich der Tageslichteinfall individuell regulieren.

Innenliegende Sonnenschutzprodukte als sinnvolle Ergänzung zur Markise

Die ideale Ergänzung zu Rollläden, Außenjalousien und Markisen sind innenliegende Sonnenschutzprodukte wie Jalousien, Faltstores oder Rollos. Sie geben Räumen Charakter, schaffen angenehme Lichtverhältnisse und schützen vor direkten Sonnenstrahlen. Das Ergebnis: Die Hausbewohner fühlen sich wohl und Möbel sowie Textilien bleichen nicht aus.

Individuelle Beratung, fachgerechte Montage und optimale Funktionalität erhalten Interessierte in Fachbetrieben des Rollladen- und Sonnenschutztechniker-Handwerks. Informationen zu den Produkten der Branche und qualifizierten Adressen in der Nähe gibt es beim Informationsbüro Rollladen + Sonnenschutz: Telefon 0208 4696-260.

Quelle: BV Rollladen + Sonnenschutz

Drucken E-Mail


Außenmarkisen kühlen Innenräume auch bei großen Glasflächen

Eine Markise trägt zu einem angenehmen Klima beim Aufenthalt auf der Terrasse oder dem Balkon bei. Sie kann aber auch die Innenräume vor Überhitzung schützen. In ausgefahrenem Zustand sorgt sie dafür, dass die Sonnenstrahlen nicht in die Räume eindringen. Ein harmonisches Gesamtbild ergibt sich, wenn Balkon- und Terrassenmarkisen mit Fallarm- und Fassadenmarkisen an den Fenstern im gleichen Textildesign ergänzt werden. Weiterlesen ...

Bessere Advents- und Weihnachtsstimmung mit Rolläden und Jalousien

Rolladen: Die trübe Jahreszeit steht vor der Tür, mit Rolladen und Jalousie kann man sie aussperren. Gemütlichkeit und Behaglichkeit kehren in Haus und Wohnung ein. Rolläden und Jalousien stehen als Schutz gegen die im Winter tief stehende Sonne und als ... Weiterlesen ...

Markisen, Rolladen

Markisen
Rolladen
Jalousien
Fensterläden