Mindestanforderungen an Sicherheitsfenster machen sich schnell bezahlt

Mindestanforderungen an Sicherheitsfenster machen sich schnell bezahltFenstertechnik / Sicherheitsfenster: Im Herbst werden die Tage kürzer, die Dunkelheit kommt früher und bleibt länger. Laut Polizeistatistik steigt in dieser Jahreszeit auch die Zahl der Einbrüche deutlich an. Im Vergleich zum Sommer wird im Herbst und Winter fast doppelt so oft eingebrochen. Leicht erreichbare Fenster-, Terrassen- und Balkontüren sind besonders gefährdet. Aber die gute Nachricht ist: Einbrecher geben meist schon nach kurzer Zeit auf, wenn sie auf Widerstand stoßen und länger als drei Minuten benötigen, um ein Fenster oder eine Tür aufzubrechen. Relativ rasch können Einbrecher mit einfachen Werkzeugen ein Fenster aushebeln. Fast 50% der Einbrüche am Fenster werden mit einem Schraubenzieher verübt. Internorm-Produkte bieten Basissicherheit serienmäßig – alle Fenster sind mit zwei einbruchhemmenden Sicherheitsschließzapfen ausgestattet. Diese erschweren das Aushebeln der Fenster beträchtlich.

Basissicherheit serienmäßig für jedes Fenster

Möglichst zeitraubende, solide, mechanische Sicherungen von Fenstern und Haustüren sollten immer an erster Stelle stehen. Denn mit jeder "verlorenen" Minute steigt das Risiko, beim Einbruch entdeckt zu werden. Auch Nebeneingangstüren sollten unbedingt den Sicherheitsstandards entsprechen - schließlich gelten schlecht einsehbare und mangelhaft gesicherte Keller- oder Terrassentüren als direkte Aufforderung für Einbrecher. Damit Sie sich rundum wohlfühlen können, ist die Fenstertechnik aller Internorm-Fenster mit einer Basissicherheit ausgestattet. Das heißt, die Fenstersysteme sind serienmäßig mit einem Pilzzapfen und einem Sicherheits-Schließstück ausgestattet. Diese Vorkehrungen schützen vor allem gegen Aushebelung- zwei Drittel aller Einbrüche erfolgen auf diesem Weg. Geben Sie Einbrechern keine Chance.

Erhöhter Einbruchschutz für Fenster und Terrassentüren

Erhöhte Sicherheitsmaßnahmen an Fenstern und Terrassentüren werden vom Fachmann in Widerstandsklassen eingeteilt. Bei der geprüften Widerstandsklasse 1 (WK 1) ist das Fenster an allen vier Ecken mit speziellen Beschlagsteilen sowie mit Aufbohrschutz am Getriebe geschützt. Zusätzlich werden ein versperrbarer Griff und ein 6mm-Sicherheitsglas eingebaut. Für maximale Sicherheit sorgt die Widerstandsklasse 2 (WK 2). Diese Sicherheitsfenster sind umlaufend mit speziellen Beschlagsteilen und einer durchwurfhemmenden Scheibe ausgestattet. Zusätzlich zur Druck- und Stoßbelastung kann das Sicherheitsfenster auch durch manuelle Angriffe wie etwa mit Rohrzangen oder Schraubenziehern nicht geöffnet werden

Rundum einbruchsicher durch FIX-O-ROUND Technology

Bei vielen Fensterscheiben ist die Verglasung nur an wenigen Punkten mit dem Rahmen verbunden. Bei Internorm sorgt die FIX-O-ROUND Technology für lückenlose Rundum- Fixierung. Der Vorteil dieser Technologie liegt in der umlaufenden Verbindung des Fensterrahmens mit der Glasscheibe. Dadurch kann die Fensterscheibe nicht ausgehebelt werden, sondern müsste bei einem Einbruch eingeworfen werden.

Bewusstsein für potentielle Gefahren schärfen

Profi-Einbrecher erkennen die Schwachstellen einer Wohnung oder eines Hauses auf den ersten Blick. Neben der Sicherheit, die Internorm-Fenstersysteme gegen unerwünschte „Besucher“ bieten, gibt es auch noch zusätzlichen Einbruchschutz wie zum Beispiel durch die Installation einer Alarmanlage. Internorm stellt seinen Kunden als Service eine Sicherheits-Checkliste zur Verfügung, die auf Sicherheitslücken aufmerksam macht und Tipps für die optimale Sicherheit bietet

Quelle: Internorm
Foto: Pixelio / Fotograf: Gabi Schoenemann

Drucken E-Mail



Trotz Lüftungsöffnung ist die Sicherheit des Fensters mit MultiFresh gewährleistet

Fenstertechnik / Sicherheitsfenster: Ganz neu und nur bei Stöckel, dem Hersteller von Fenstern in allen Materialien, gibt es jetzt die innovative Lüftungstechnik für alle Drehfenster. MultiFresh lässt die Fenster im wahrsten Sinne des Wortes atmen und sorgt dadurch für optimales Raumklima. Die kontinuierliche Frischluft beugt der eventuellen Bildung von Schimmelpilz effektiv vor. Der entscheidende Aspekt aber ist, dass die Sicherheit und alle Vorteile eines Sicherheitsfensters wie WK1, WK2 oder AHS trotz Lüftung gewährleistet ist, da das Fenster in der Lüftungsstellung immer verriegelt bleibt. Weiterlesen ...

Nicht jeder Einbruch ist zu verhindern, aber Sicherheitsfenster reduzieren die Möglichkeiten

Fenstertechnik / Sicherheitsfenster: Mehr als 108.300 Einbrüche und Einbruchsversuche in Häuser und Wohnungen – dazu zählen auch die so genannten Tageseinbrüche – hat die Kriminalstatistik im Jahr 2008 verzeichnet. Oft führten veraltete Fenster und Balkon- oder Terrassentüren mit leicht zu überwindenden technischen Sicherungen zum Erfolg. Dass man dagegen etwas unternehmen kann, beweisen die rund 41.400 Fälle, in denen der Einbruch im Versuchsstadium stecken blieb. Weiterlesen ...

Markisen, Rolladen

Markisen
Rolladen
Jalousien
Fensterläden