• Home
  • Holzfenster
  • News
  • Ist ein Holzfenster noch ein Holzfenster, wenn der Fensterrahmen im Mauerwerk verschwindet?

Ist ein Holzfenster noch ein Holzfenster, wenn der Fensterrahmen im Mauerwerk verschwindet?

Ist ein Holzfenster noch ein Holzfenster, wenn der Fensterrahmen im Mauerwerk verschwindet?Holzfenster / News: Die Innovationen in der Fenstertechnik schreiten stürmisch voran. Man geht neue Wege, auch beim Holzfenster. Die neuesten Entwicklungen zeigen, dass die Zukunft bereits begonnen hat. Die Reduzierung des Aufwandes für die Rahmenpflege auf ein Minimum ist eine der bereits gelösten Aufgaben. Das heizende Holzfenster, ein altes Prinzip des Kastenfensters, ist wieder aktuell und mit moderner Technik ausgestattet worden, wodurch ein Energiegewinn von mehreren hundert kW h erreicht werden konnte. Die Entwicklung geht noch weiter, denn man ist dabei, den Holzrahmen des Holzfensters in das Mauerwerk zu verlegen, um einerseits das Holzfenster selbst zu schützen und andererseits eine optimale Wärmedämmung zu erreichen.

Heizende Fenster, ewig schöne Holzfenster – die Zukunft hat schon begonnen

Wie wäre es, wenn man durch die Holzfenster keinen Energieverlust mehr hätte, sondern im Gegenteil sogar damit heizen könnte? Oder wenn man sich an der angenehmen Ausstrahlung von Holzfenstern freuen könnte, ohne je einen Gedanken an die Rahmenpflege zu verschwenden? Solche Ideen sind keine Zukunftsmusik mehr. Innovative Hersteller von Holzfenstern haben sie schon umgesetzt, wie auf den letzten Branchen-Messen zu sehen war.

Mit dem heizenden Holzfenster kann man die Energie der Sonne nutzen

Das „heizende Holzfenster“ oder Ventilationsfenster ist eigentlich eine Idee, die aus dem 18. Jahrhundert stammt. Sie nutzt ein Prinzip, bei dem die im Zwischenraum eines Kastenfensters die von der Sonne oder dem Gebäude selbst erwärmte Luft in den Raum (zurück-)geführt wird. Neu ist jedoch ein patentiertes Ventil, das die vorgewärmte, frische Luft dosiert an die Innenräume abgibt – oder bei genügend Innenwärme wieder nach draußen leitet. Verglichen mit Holzfenstern in einfach verglasten Häusern kann man mit Ventilationsfenstern einen Energiegewinn von etwa 300 kWh pro Jahr erzielen. Eine kostenlose, zusätzliche Heizung und gleichzeitig ein Lüftungssystem für das ganze Haus! Das aus Dänemark stammende Patent wird jetzt auch von ausgewählten Fensterherstellern in Deutschland vertrieben.

Bei neuen Holzfenstern ist der Fensterrahmen auf das Wesentliche reduziert

Nicht erst seit der Klimawandel-Debatte machen sich viele mittelständische Fensterbaubetriebe intensiv Gedanken dazu, wie Bauherren Energie einsparen können. Immer ausgeklügelter werden die Systeme. Verbundfenster mit geklebter Isolierglasscheibe, ganz im Mauerwerk versteckten Blendrahmen und sehr schmalen Flügelrahmen erfüllen mit immer niedrigeren U Werten (der U Wert beschreibt den Wärmeverlust) mühelos Passivhausstandard. Die Vorteile dieser aufs Wesentliche reduzierten Holzfenster: mehr Wärmedämmung, mehr Schalldämmung und mehr Lichteinfall. Für die Erfindung seines patentierten „Revo“-Fensters erhielt ein Hersteller sogar den Innovationspreis des Handwerks: Hier verschwindet auch der Holz-Flügelrahmen komplett hinter der Wand oder dem Wärmedämmverbundsystem. Ein Holzfenster, bei dem von außen nur noch das Glas zu sehen ist. Die wertvollen Holzrahmen sind so vor jeglichen Witterungseinflüssen geschützt – dauerhaft schön und extrem pflegeleicht.

Pflegeleichte Holzfenster

Wer auf die natürliche Anmutung von Holz auch in der Außenansicht nicht verzichten will, muss trotzdem keine Angst vor großem Pflegeaufwand haben. Dank neuer Techniken in der Herstellung und der Oberflächenbeschichtung sind die Pflegeintervalle für moderne Holzfenster heute auf zehn Jahre und mehr angewachsen.


Quelle: Initiative ProHolzfenster e.V.

Drucken E-Mail



Holzfenster besser reparieren, statt auszutauschen

Holzfenster / Info:  Holz ist eines der ältesten Baumaterialien des Menschen, es steht für Natürlichkeit und eine behagliche Atmosphäre. Allerdings altert Holz gerade im Außenbereich sichtbar und benötigt daher eine regelmäßige Pflege. Fenster und Türen aus Holz sollte man regelmäßig überprüfen und neu lackieren lassen, das kann die Lebensdauer deutlich verlängern. Und selbst wenn die gefürchtete Holzfäule bereits sichtbar geworden ist, müssen die Einbauten nicht zwangsläufig ausgetauscht werden. In den meisten Fällen ist eine Reparatur deutlich wirtschaftlicher. Weiterlesen ...

Dank Oberflächenbeschichtung haben Holzfenster heute ohne großen Pflegeaufwand eine längere Lebensdauer

Holzfenster / News: Holzfenster werden im Zuge einer ökologisch verantwortungsvollen Zukunftsgestaltung immer beliebter und willkommener. Die aufgrund der nachhaltigen Holzbewirtschaftung in Deutschland optimale ... Weiterlesen ...

Markisen, Rolladen

Markisen
Rolladen
Jalousien
Fensterläden