Top-Schlager bei Bauherren und Renovierern, das Kunststofffenster

Kneer KunststofffensterKunststofffenster / News: Kunststoff-Fenster stehen in der Gunst von Bauherren und Renovierern ganz weit oben. Kein Wunder, denn sie sind preisgünstig, praktisch unverwüstlich und pflegeleicht. Zudem sind Kunststoff-Fenster von Qualitätsherstellern wie Kneer-Südfenster hochwertig und stehen anderen Materialien in Sachen Energieeffizienz in nichts nach. Ein Kunststoff-Fenster lässt in der Farbwahl perfekt auf die Fassadengestaltung abstimmen – ob eher unauffällig in elegantem Grau oder aber in einem kräftigen Farbton, der Akzente setzt.


Breite Produktpalette für die Farbgestaltung der Kunststofffenster

Besonders vorteilhaft ist es, wenn der Bauherr unter einer breiten Produktpalette zur Farbgestaltung wählen kann. Bevorzugt er beispielsweise eine Farbe mit Struktur, bieten sich am besten Folierungen an. Wird eine eher schlichte, matte Optik gewünscht, hat die Beschichtung in Acrylcolor ihre Vorzüge. Bei diesem Herstellungsverfahren verbindet sich die Farbe fest mit dem Fensterprofil. Bei führenden Herstellern wie Kneer-Südfenster  können Bauherren unter beiden Verfahren wählen. Für den Außenbereich stehen also zusätzlich in Acrylcolor zehn Standardfarben zur Auswahl – vom edlen Weiß über Schiefergrau bis hin zu kräftigen Tönen. Die Fenster bieten durch die große Farbauswahl maximalen individuellen Gestaltungsspielraum, unabhängig davon, welcher Stil bevorzugt wird - ob modern, klassisch oder traditionell. Die beschichtete Oberfläche ist besonders farbecht, kratzfest und witterungsbeständig. Die Farbe erhält dauerhaft und nachhaltig ihre Brillanz und verblasst auch nach Jahren nicht.

Kunststoffprofile sind auch für große Bautiefen möglich

Kunststoff-Fenster werden aber auch konstruktiv ständig weiterentwickelt und optimiert. Vor allem, wenn sie wie bei Kneer-Südfenster mit dickwandigen Marken-Mehrkammerprofilen gefertigt werden, kann sich der Bauherr über ausgezeichnete Wärmedämmeigenschaften freuen, verbunden mit hervorragenden statischen und bauphysikalischen Eigenschaften. Mit vergrößerten Bautiefen der Profilkonstruktion können Kunststoff-Fenster auch stärkere Glasscheiben aufnehmen. Dadurch eröffnen sich weitere Einsatzmöglichkeiten: Weder beim Schallschutz noch bei der Einbruchhemmung (Sicherheitsfenster) müssen Kompromisse eingegangen werden. Die Schallschutzklasse 4 oder die Widerstandsklasse 2 lassen sich problemlos meistern.

Höchste Ansprüche an die Wärmedämmung werden vom Kunststofffenster erfüllt

Hochwertige Kunststoff-Fenster mit Dreifachverglasung sind vor allem bei der Wärmedämmung auch den künftigen Anforderungen problemlos gewachsen. Statisch sorgen ausgereifte Profilgeometrien von Premium-Herstellern für eine hohe Stabilität und Belastbarkeit, ob in der Variante mit neuartigem High-Tech-Faserverbundwerkstoff oder in der Version mit Stahl als aussteifendem Element. Schlanke Ansichtsbreiten erzielen eine elegante Optik und mehr Lichteinfall. Ausgestattet mit zusätzlichen Thermomodulen in den Armierungskammern und entsprechenden Gläsern sind Kunststoff-Fenster von Kneer-Südfenster auch zum Bau von Passivhäusern geeignet.

Quelle:  Seifert-pr / Kneer-Südfenster

Drucken E-Mail



Durch farbige Folien können Kunststofffenster wie echte Holzfenster oder Alu Fenster aussehen

Kunststofffenster / News: Eine besondere Qualität von Farb- und Dekorfolien kann dazu führen, dass der optische Unterschied zwischen einem Kunststofffenster und einem Holzfenster oder Alu Fenster kaum noch wahrzunehmen ist. Der Fensterhersteller VEKA ... Weiterlesen ...

Die Geschichte der Kunststofffenster

Kunststofffenster / Info: Schon vor etwa 6000 Jahren gab es die ersten Arten von Fenstern, die als schlichte Durchbrüche in der Wand für die richtige Lüftung sorgen sollten. Das entsprechende Glas entstand erst im 17. Jahrhundert. 1954 kamen die ersten Kunststofffenster auf den Markt. Doch auch sie haben im Laufe der Zeit eine große Entwicklung durchgemacht. Weiterlesen ...

Markisen, Rolladen

Markisen
Rolladen
Jalousien
Fensterläden