Diese Kunststofffenster sind auch bei denkmalgeschützten Bauten einsetzbar

Diese Kunststofffenster sind auch bei denkmalgeschützten Bauten einsetzbarKunststofffenster / News: Allgemein ist bekannt, dass die Denkmalaufsichtbehörden bei der Renovierung von denkmalgeschützten Bauten bezüglich der Verwendung von Kunststofffenstern erhebliche Bedenken haben. Gealan hat mit seinem Stilfenster eine Variante auf den Markt gebracht, die es erlaubt, auch Kunststofffenster bedenkenlos in denkmalgeschützte Bauten einzubauen. Das besondere an diesem Kunststofffenster ist, dass sie aufgrund der acrylcolor- Beschichtung der Fensterprofile den strahlenden Weißton üblicher Kunststofffenster in ein cremiges Weiß verändert. Fenster in historischen Gebäuden müssen sich mit ihrem gesamten Erscheinungsbild dem Gebäude anpassen, da passt kein strahlendes Weiß. Auch die Ausbildung von Stulp und Wetterschenkel ist den historischen Vorbildern angepasst. Um die Einsatzmöglichkeit des Kunststofffensters für denkmalgeschützte Gebäude noch weiter zu verbessern sind die Fenster auch noch mit Lüftungsklappen versehen, die der Schimmelbildung durch falsches Lüftungsverhalten nach dem Einbau vorbeugen.

GEALAN entwickelt „Stilfenster“ für den Denkmalschutz

Vor einem besonderen Konflikt stehen die verantwortlichen Stellen immer dann, wenn es um die Sanierung von Gebäuden geht, die dem Ensemble- oder Denkmalschutz unterliegen. Denn beim Fenstertausch in solchen Objekten gilt es für die Verantwortlichen zum einen, den historischen Auflagen zu genügen , und zum anderen , der Wirtschaftlichkeit Rechnung zu tragen. Bei den Kosten der Alternativen Holz- und Kunststofffenster geht es nicht nur um deren Anschaffung, sondern in erster Linie um den Pflegeaufwand während der langjährigen Nutzungsdauer. Dieser spielt beim Holzfenster im Vergleich zum Kunststofffenster eine wesentliche Rolle. Deshalb würden die Entscheidungsträger in den Baugesellschaften gerne auf pflegeleichte Kunststofffenster zurückgreifen, was jedoch in den meisten Fällen am Einspruch der Denkmalschutzbehörden scheitert. Mit dem neuen Stilfenster verfügen GEALAN- Verarbeiter jetzt über ein Produkt, das die behördlichen Vorbehalte weitgehend entkräftet.

Denkmalschutzaspekte auch mit Kunststofffenster gezielt berücksichtigt

„Ein wesentlicher Nachteil normaler Kunststofffenster für den Denkmalschutz ist ihr Weißgrad, der das Erscheinungsbild des Gebäudes nach einem Fenstertausch stark verändert“, führt Dr. Gerhard Breuel, Denkmalschutzexperte im Bautechnischen Dienst der GEALAN Fenster-Systeme GmbH, dazu aus. „Schließlich weisen Fenster in historischen Gebäuden nach einem langen Zeitraum kein strahlendes Weiß auf, sondern sie sind vielmehr durch Witterungseinflüsse eher gelbstichig“, fährt Dr. Breuel fort. Dieses Problem lässt sich mit Fenstern aus acrylcolor- Profilen der GEALAN- Standardfarbe RAL 9001 elegant lösen. Der cremeweiße RAL-Farbton hebt sich wohltuend vom glänzenden Weiß normaler Kunststofffenster ab und vermittelt in Kombination mit den grauen Dichtungen dem Betrachter ein harmonisches Erscheinungsbild. Ein weiterer Vorteil der acrylcolor- Beschichtung liegt darin, dass die Ecken der Fenster nicht die für Kunststofffenster typischen Gehrungen aufweisen, sondern die Eckstöße kaum sichtbar sind. Als besonderes Highlight gibt es das Stilfenster auch mit stumpf gestoßenen Ecken. Diese produktionstechnisch aufwändigere Variante verfügt über stumpfe Eckstöße im 90°-Winkel auf der Fensteraußenseite.

Das GEALAN- Stilfenster verbindet die Stulpleiste mit dem Wetterschenkel

Eine weitere Besonderheit des GEALAN- Stilfensters ist die Verbindung der Stulpleiste mit dem Wetterschenkel. Beim klassischen Kunststofffenster läuft der Stulp von oben nach unten komplett durch, während der Wetterschenkel sich beidseitig der Stulpleiste annähert. Dem gegenüber sieht die GEALAN- Lösung vor, den Wetterschenkel wie beim historischen Vorbild über die gesamte Fensterbreite laufen zu lassen, ihn an der Schnittstelle um ca. 15° abzuschrägen und die Stulpleiste bis auf den Wetterschenkel zu führen. Außerdem ragt beim Stilfenster der Wetterschenkel über den Blendrahmenüberschlag hinaus und kommt damit dem Original sehr nahe. An den seitlichen Enden schließen Abdeckkappen den Blendrahmenüberschlag ab.

Schmale Ansichtsbreiten in allen Kunststofffenster- Systemen

Häufige Kritikpunkte der Denkmalschutzbehörden an im Ensemble- bzw. Denkmalschutz eingesetzten Kunststofffenstern sind die zu großen Ansichtsbreiten. Auch hier hat GEALAN seine Hausaufgaben gemacht. Die Kombination der sehr schmalen Flügel mit 39 mm Ansichtsbreite im System S 7000 IQ bzw. 42 mm im System S 8000 IQ und der Stulpansichtsbreiten von 112 mm im System S 8000 IQ bzw. 122 mm im System S 7000 IQ entspricht den Anforderungen des Denkmalschutzes. Außerdem ist es durch die Auswahl geeigneter Zusatzprofile möglich, die Entwässerung des Blendrahmenfalzes nach unten zu verlegen, wodurch auf Wasserschlitze mit ihren Abdeckkappen verzichtet werden kann.

Lüftungsklappen sorgen für geregelten Luftaustausch bei den neuen Kunststofffenstern

Um nach dem Fenstertausch Bauschäden durch falsches Lüften zu vermeiden, können Fenster aus den Systemen S 7000 IQ und S 8000 IQ mit der Lüftungsklappe GECCO (GEALAN CLIMA CONTROL) ausgestattet werden. Die Klimaklappe sorgt für einen geregelten Luftaustausch und vermeidet damit die raumseitige Bildung von Schimmelpilz. Derartige Schäden treten vermehrt bei alten Bauwerken nach dem Austausch der Fenster und gleichzeitiger Dämmung der Fassade auf, wenn das Lüftungsverhalten den neuen Gegebenheiten nicht angepasst wird. Der Einbau von GEALAN- Kunststofffenstern ist nicht zuletzt deshalb eine sinnvolle Investition in die Zukunft, weil dafür eine CE-Kennzeichnung problemlos möglich ist.

Bei der genauen Gestaltung der erforderlichen Planungsdetails stehen Interessenten und Bauausführenden der Bautechnische Dienst und die Architektenberatung unterstützend zur Seite.

Quelle: GEALAN Fenster-Systeme GmbH

Drucken E-Mail



Kunststoff-Fenster für erhöhte Energieeffizienz und sorgenfreien Alltag

Kunststofffenster / News: Beim Bauen und Sanieren steht der Energieverbrauch vermehrt im Mittelpunkt der Planungen. Schließlich steigen die Energiekosten kontinuierlich, was das Budget merkbar belastet. Um den Verbrauch zu senken, lohnt es sich die Dämmung bestehender Räumlichkeiten zu überprüfen und in Neubauten modernste Systeme zu integrieren. Besonders bei Fenstern ist das Potenzial zum Energiesparen groß. Weiterlesen ...

Innovation beim Kunststofffenster – Fensterprofile ohne Metallverstärkung erreichen bessere Wärmedämmung

Kunststofffenster / Info: Kunststofffenster können zukünftig noch energieeffizienter hergestellt werden. Benötigte man bisher zur Versteifung gerade größerer Fensterrahmenprofile Metallversteifungen, so ist dies durch die Verwendung des ... Weiterlesen ...

Markisen, Rolladen

Markisen
Rolladen
Jalousien
Fensterläden