Holzfenster

Holzfenster: eine nachhaltige Wahl bei Hausbau und Sanierung


SanierungNachhaltigkeit spielt für immer mehr Menschen in allen Bereichen des Lebens eine wichtige Rolle. Dieser Trend macht auch vor dem Hausbau nicht halt. Hier müssen Bauherren zahlreiche Entscheidungen treffen. Eine davon betrifft die Auswahl der Fenster. Warum Holzfenster eine nachhaltige Wahl beim Hausbau oder einer Sanierung sind und welche Vorteile sie bieten, darüber informiert dieser Artikel.
 

Aspekte der Nachhaltigkeit bei Holzfenstern

In den zurückliegenden Jahrzehnten haben Kunststofffenster eine stetig wachsende Bedeutung im Baugewerbe eingenommen. Inzwischen ist jedoch ein Trend zurück zum Holzfenster bei Neubauprojekten und Sanierungen zu beobachten. Viele Bauherren entscheiden sich ganz bewusst für Holzfenster, weil diese nachhaltiger als Kunststofffenster sind und sie sich auf die gleichbleibend hohe Qualität der langjährigen Handwerkskunst verlassen können. Doch was genau macht Fensterrahmen aus Holz nachhaltig?

Die CO2-Bilanz von Holz

Ein wichtiger Punkt bei der Frage nach Nachhaltigkeit von Baumaterial ist die damit verbundene CO2-Bilanz. Holz besitzt die besondere Eigenschaft, dass es CO2 bindet und daher ein CO2-neutraler Rohstoff ist. Er trägt durch die Einlagerung von Kohlenstoff zur Entlastung der Umwelt bei und wirkt dem Treibhauseffekt entgegen. Zudem gehört Holz zu den nachwachsenden Rohstoffen, für die keine Herstellungsenergie benötigt wird. Diese Eigenschaften machen Holzfenster deutlich umweltfreundlicher als Kunststofffenster. Für die Herstellung von Kunststoff müssen hingegen große Mengen Energie aufgewendet werden. Außerdem wird dazu Erdöl benötigt. Ein weiteres Problem tritt nach der Nutzung auf, denn Kunststoff kann nur durch aufwändige Verfahren erneut in den Nutzungskreislauf überführt werden. Wer als Bauherr Wert auf Nachhaltigkeit und umweltfreundliches Bauen legt, der sollte sich daher für Holzfenster entscheiden.

Vorteile bei Dämmung und Raumklima

Da Holz als Rohstoff atmungsaktiv ist, tragen Holzfenster zu einem angenehmen Raumklima bei. Sie können Feuchtigkeit aus der Umgebungsluft kurzfristig aufnehmen und zu einem späteren Zeitpunkt wieder abgeben. Gleichzeitig bringen sie gute Dämmeigenschaften mit. Das bedeutet, dass Holzfenster im Sommer die Hitze nicht ins Innere des Gebäudes eindringen lassen und im Winter die Heizwärme in den Räumen gehalten wird. Hierzu ist es erforderlich, dass neben hochwertigem Holz auch eine moderne Verglasung genutzt wird. Durch die gute Dämmung und Isolation sinkt der Bedarf an Heizenergie und das hat Vorteile für die Umwelt und den Geldbeutel.

Lange Haltbarkeit und Reparaturmöglichkeiten

Ein Holzfenster kann im Durchschnitt 40 Jahre länger als ein Kunststofffenster genutzt werden und das ist in Sachen Nachhaltigkeit ein entscheidender Vorteil. Hinzu kommt, dass Holzfenster inzwischen deutlich weniger Pflege als früher benötigen. Verantwortlich dafür sind moderne Verfahren, mit denen die Holzoberfläche schon bei der Fensterherstellung behandelt wird. Anders als bei Fenstern aus Kunststoff bieten Holzfenster zudem Reparaturmöglichkeiten. Kommt es im Laufe der Nutzung zu Schäden am Material, lassen sich diese häufig ausbessern, so dass das Fenster weiterhin genutzt werden kann. Für Laien ist eine Reparatur größerer Schäden an Holzfenstern zwar meistens nicht möglich, Profis in Sachen Fensterbau bieten diesen Service jedoch an. Hausbesitzer sparen hierdurch Geld und fördern die Nachhaltigkeit.

Nachhaltige Holzfenster überzeugen auch optisch

Neben den vielen Vorteilen von Holz beim Fensterbau hinsichtlich der Nachhaltigkeit sollte ein Aspekt nicht unerwähnt bleiben: Holzfenster begeistern durch ihre Optik und Haptik. Die natürliche Maserung von Holz sieht einerseits ansprechend aus und sorgt andererseits für eine angenehme Haptik. Hinzu kommt, dass durch deckende Lasuren beinahe jede Gestaltung der Fensterrahmen möglich ist. Wer keine Lust auf den klassischen Holzlook hat, der entscheidet sich für bunt lasierte Rahmen. Im Vergleich zu Kunststoffrahmen riechen Holzrahmen angenehm. Der natürliche Holzgeruch löst bei vielen Menschen Wohlbefinden aus.

Fazit:

Mit der Entscheidung für Holzfenster handeln Hausbesitzer und Bauherren nicht nur nachhaltig und schützen die Umwelt. Sie tragen außerdem zum eigenen Wohnkomfort durch ein besseres Raumklima bei und profitieren von optischen wie haptischen Vorteilen des natürlichen Baumaterials für Fensterrahmen. Mit der richtigen Pflege lassen sich Holzfenster viele Jahrzehnte lang nutzen.

Quelle: Tipps24-Netzwerk - HR

Foto: Pixabay / CCO Public Domain / blende12

Drucken



Holzfenster mit einer "Longlife-Home"-Zertifizierung erhalten eine Garantie von 10 Jahren

Holzfenster / Info: Ältere Holzfenster sorgen für erhebliche Probleme bei der Energieeffizienz, da sie meist weder bezüglich der Verglasung, noch hinsichtlich der Fensterrahmen den Anforderungen der Energieeinsparverordnung ... Weiterlesen ...

Holzrahmen und Fenster als Dekoelement

Holzfenster / News: Fenster gibt es in jedem normalen Wohnraum und ihre Form, Größe und Anordnung bestimmen die Optik eines Raumes allein durch den Lichteinfall ganz wesentlich. Doch auch das Holzfenster selbst und nicht nur die Sicht hinaus kann zum Blickfang werden. Weiterlesen ...

Markisen, Rolladen

Markisen
Rolladen
Jalousien
Fensterläden