Wohin entwickelt sich das Kunststofffenster?

Wohin entwickelt sich das Kunststofffenster?Kunststofffenster / News: Die Fenstertechnik, insbesondere die für Kunststofffenster, ist in ihrer Entwicklung an einem Punkt angelangt, der weitere Verbesserungen nur dann noch zulässt, wenn die traditionelle Fensterkonstruktion zugunsten neuer Entwicklungen in der Fenstertechnik verändert wird. Dies muss einher gehen mit der weiteren Fortentwicklung der Stärken des Kunststofffensters und mit einem konsequenten Abbau der vorhandenen Schwächen der Kunststofffenster. Um dieses Ziel zu erreichen sind drei Wege vorgezeichnet: die Modulbauweise, die Integration der Gebäudetechnik und die Hinwendung zur Fassadengestaltung.

Modulbauweise bei Kunststofffenstern

Die Modulbauweise soll es den Verbrauchern gestatten einzelne Komponenten der Kunststofffenster selbständig zu wählen und gegebenenfalls auch durch beliebige Anbieter installieren zu lassen. Je nach Einbausituation kann der Kunde einzelne Komponenten in unterschiedlichen Qualitäten und differenzierten Anforderungsprofilen einbauen lassen. Mögliche Komponenten für Alternativanwendungen wären:

  • Komponenten der Wärmedämmung,
  • integrierte Lüftung mit Wärmerückgewinnung,
  • Komponenten der Schall- und Einbruchhemmung,
  • Komponenten für Sonnenschutz und Blendschutz und
  • die Nutzung des Tageslichtes, gegebenenfalls auch zur Stromerzeugung.
Dem Kunden muss es möglich sein, sein Kunststofffenster mit den Komponenten zu versehen, die aus seiner Sicht für ihn notwendig sind.

Die Integration der Gebäudetechnik in das Kunststofffenster

Das Kunststofffenster mit seinen Kammerprofilen ist prädestiniert dafür, in diesen Kammern z. B. Kabel unterzubringen. In den Wandöffnungen der Fenster kann weitere Gebäudetechnik untergebracht werden, die mit der in den Kammern des Kunststofffensters befindlichen Kabeln zu einem funktionalen Terminal der Gebäudetechnik erweitert werden kann. Jedes einzelne Kunststofffenster kann so den Installationsaufwand für die moderne Haustechnik vereinfachen und verringern und damit auch erhebliche Kosteneinsparungen mit sich bringen.

Kunststofffenster als Elemente der Fassadengestaltung

Bauherren moderner Häuser wünschen sich meist auch viele grosse Glasflächen. Die Abmessungen der Kunststofffenster werden dadurch immer größer. Im Zuge dieser Vergrößerung der Glasflächen wird die Einbeziehung der Fassade in die Fenstergestaltung oder umgekehrt zu einer bedeutenden Aufgabe für den Architekten. Mit den modernen Baustoffen sollte es möglich sein ganze Hauswände als Kunststofffenster auszuführen, wodurch das Fenster zur Fassade wird. Wohnen mit Glas wird durch Kunststofffenster zukünftig noch besser möglich sein.

Quelle: Fenster-Tipps24.de

Drucken



Das Kunststofffenster mit Echtholzoptik als Alternative zum echten Holzfenster

Kunststofffenster / News: Der nie enden wollende Streit, welches Fenster besser ist, das Kunststofffenster oder das Holzfenster, ist nicht entschieden, aber durch die Vereinigung der Vorzüge beider Fensterarten ist eine neue Fenster- Variante ins Spiel ...
Weiterlesen ...

Fensterprofile für Kunststofffenster

Kunststoffenster / Info: Wichtigstes Konstruktionsmerkmal für Kunststofffenster sind die Fensterprofile, die aus mehreren Kammern bestehen, die auch Isolierkammern genannt werden. Die Aufgabe der ...
Weiterlesen ...

Markisen, Rolladen

Markisen
Rolladen
Jalousien
Fensterläden