Das Kunststofffenster mit Echtholzoptik als Alternative zum echten Holzfenster

Das Kunststofffenster mit Echtholzoptik als Alternative zum echten HolzfensterKunststofffenster / News: Der nie enden wollende Streit, welches Fenster besser ist, das Kunststofffenster oder das Holzfenster, ist nicht entschieden, aber durch die Vereinigung der Vorzüge beider Fensterarten ist eine neue Fenster- Variante ins Spiel gekommen. Die heutige Technik macht es möglich, ein Kunststofffenster in Echtholzoptik so herzustellen, dass mit bloßem Auge nicht zu unterscheiden ist, ob es sich um ein Holzfenster oder um ein Kunststofffenster handelt. Der Fensterhersteller Schüco hat ein besonderes Herstellungsverfahren entwickelt, das eine besondere Tiefenwirkung hervorruft. Ein optisch als Holzfenster dargestelltes Kunststofffenster bietet neben der geringeren Pflegebedürftigkeit auch einen erheblichen Kostenvorteil. Schüco stellt die Fenster in verschiedenen südländischen Dekor- Nuancen und Farbtönen her.

Kunststofffenster in Echtholzoptik

Kunststofffenster bieten hervorragende Wärmedämmeigen¬schaften bei hoher Lebensdauer und geringem Pflegeaufwand. Darüber hinaus stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis. Jetzt bietet sich für alle Bauherren die Möglichkeit, Kunststofffenster in Echtholzoptik zu realisieren. Das Ergebnis: die vollendete Optik edlen, wertvollen Holzes kombiniert mit allen Vorteilen eines Kunststofffensters. Möglich ist diese unschlagbare Kombination durch eine neue Dekorfolie. Ein aufwendiges Herstellungsverfahren erzeugt eine starke Tiefenwirkung mit Farbbrillanz und hoher Lichtechtheit und somit die Optik edlen, wertvollen Holzes.

Südländisches Flair für das Holz- Kunststofffenster

Dabei ist die feine glatte Struktur sehr pflegeleicht. Zur Wahl stehen die beiden Farbtonvarianten Siena Noce und Siena Rosso. Beides sind mediterran inspirierte Dekore, die dem Fenster den südländischen Charme der Toskana vermitteln. Sie sind der Oberfläche des geschliffenen Walnussholzes nachempfunden und tragen so maßgeblich zu einer warmen und behaglichen Wohnlichkeit bei. Durch spezielle Farbpigmente wird bei beiden Dekoren eine Tiefenwirkung erzeugt, wie sie sonst nur bei entsprechend behandelten Naturhölzern vorhanden ist.

Quelle: schueco.de

Drucken E-Mail



Kunststofffenster „Thermico“ von WERU kommt ohne Stahlarmierung aus und verstärkt damit die Wärmedämmung

Kunststofffenster / News: Das Kunststofffenster „Thermico“ des Fensterherstellers WERU repräsentiert die neue Konstruktionsart für Kunststofffenster. Dieses Fenster kommt ohne die sonst übliche Verstärkung des Kunststoffprofils mit ... Weiterlesen ...

Die Geschichte der Kunststofffenster

Kunststofffenster / Info: Schon vor etwa 6000 Jahren gab es die ersten Arten von Fenstern, die als schlichte Durchbrüche in der Wand für die richtige Lüftung sorgen sollten. Das entsprechende Glas entstand erst im 17. Jahrhundert. 1954 kamen die ersten Kunststofffenster auf den Markt. Doch auch sie haben im Laufe der Zeit eine große Entwicklung durchgemacht. Weiterlesen ...

Markisen, Rolladen

Markisen
Rolladen
Jalousien
Fensterläden