Markisen und Rollläden mit Wettersensoren bieten optimalen Sonnenschutz

Velux automatisches DachfensterRolladen / Sonnenschutz: Mühsames Kurbeln, um die Markise aus- und einzufahren oder aufwändiges Herauf- und Herunterlassen der Rollläden sind längst überholt. Heute lassen sich Sonnenschutzprodukte, ausgerüstet mit Motor und Steuerung, komfortabel per Fernbedienung bewegen oder funktionieren mit Wettersensoren und Zeitschaltuhr selbstständig. All das lässt sich vom Fachbetrieb des Rollladen- und Sonnenschutztechniker-Handwerks schnell und unkompliziert nachrüsten.


Motorisierte Sonnenschutzprodukte erhöhen den Komfort und halten Langfinger auf Distanz

Motorisierte Produkte sparen Zeit und Kraft und erhöhen den Komfort. Sie nehmen den Bewohnern die aufwändige manuelle Bedienung ab – ein Knopfdruck genügt, um Markisen, Jalousien und Rollläden zu bedienen. Wer sich für das technische Plus entscheidet, hält auch Langfinger auf Distanz: Mit einer Zeitschaltuhr können die Bewohner sowohl täglich wiederkehrende Öffnungs- und Schließzeiten programmieren als auch einen zufälligen Rhythmus einstellen. Dann bewegen sich die Rollläden zu unterschiedlichen Zeiten – damit wird Anwesenheit simuliert. Geschlossen bieten Einbruch hemmende Rollläden mit stabilem Panzer ein Plus an Sicherheit.

Wettersensoren in Markisen und Rollläden reagieren auf alle Wetterverhältnisse zuverlässig

Ausgestattet mit Wettersensoren haben Rollläden und Co. den großen Vorteil, dass sie auf Wetterverhältnisse zuverlässig reagieren. Bei besonders hellem Sonnenlicht fährt der Sonnenschutz aus, bewölkter Himmel und Regen bewirken, dass er wieder einfährt. In den Sommermonaten können sich die Hausherren nach der Arbeit auf angenehm kühle Räume freuen. Zudem steigt die Effizienz, denn der Einsatz von Klimaanlagen und Ventilatoren ist damit oft überflüssig. Gleichzeitig schützen Jalousien und Rollläden Teppiche und Möbel vor dem Ausbleichen: Bevor die Sonne Schaden anrichten kann, fahren sie dank der automatischen Steuerung herunter und spenden Schatten.

Nachträglicher Einbau von Wettersensoren ist in alle Sonnenschutz- Vorrichtungen möglich

Fachbetriebe halten ein breites Produktsortiment bereit und bieten individuelle Lösungen für jeden Anspruch. Auf Wunsch statten die Profis des Rollladen- und Sonnenschutztechniker-Handwerks bestehende Anlagen auch nachträglich mit moderner Technik aus. Sie sind auf den korrekten Einbau von Motor und automatischer Steuerung spezialisiert und sorgen dafür, dass die Sonnenschutzprodukte lange funktionstüchtig bleiben. Mehr zur Motorisierung und Automatisierung sowie zu qualifizierten Fachbetrieben in der Nähe gibt es beim Bundesverband Rollladen + Sonnenschutz e.V., im Internet unter www.rs-fachverband.de oder beim Informationsbüro Rollladen + Sonnenschutz: Telefon 0208 4696-260.

Quelle: KOOB Agentur für Public Relations GmbH (GPRA)

Drucken



Welche Windstärke können Markisen vertragen?

Markisen: Es passiert nur allzu häufig, dass trotz gleißendem Sonnenschein plötzliche Windböen über die Terrasse oder den Balkon fegen. Wenn dann die Markise nicht fest genug verankert ist, kann es schon erhebliche Probleme geben. Der Markisenhersteller ... Weiterlesen ...

Schon jetzt an Herbst und Winter denken und für niedrige Heizkosten sorgen

Rolladen / Sonnenschutz: Mit dem kalendarischen Herbstanfang am 21. September steht auch die Heizperiode vor der Tür. Leider erst dann machen sich Hausbesitzer wieder Gedanken, wie sie sich vom Auf und Ab bei den Energiepreisen unabhängiger machen können. Dabei muss es nicht gleich eine große Investition mit Dämmung der gesamten Gebäudehülle, Fensteraustausch und dem Einbau einer neuen, regenerativen Heizung sein. Schon durch ein bewusstes Verhalten oder durch clevere Sonnenschutzsysteme sind Einsparungen möglich. Weiterlesen ...

Markisen, Rolladen

Markisen
Rolladen
Jalousien
Fensterläden