Bei der Modernisierung und Renovierung von Fenstern hat die Energieeffizienz Vorrang

Bei der Modernisierung und Renovierung von Fenstern hat die Energieeffizienz VorrangFenstertechnik / Energieeffizienz: Neue Fenster sind ein elementarer Bestandteil einer energieeffizienten Altbaumodernisierung. Es lohnt sich mehrfach: Durch alte Fenster entweicht im Vergleich zu modernen Verglasungen oft das Vierfache an Heizenergie, Zugluft senkt den Wohnkomfort, hohe Heizkosten sind die Folge. Doch nicht nur im Winter sind alte Fenster unangenehm. Im Sommer dringt Wärme von außen leichter in die Wohnung und trägt zur Überhitzung bei. Damit beim Fensteraustausch keine folgenreichen Fehler bezüglich der Energieeffizienz gemacht werden, rät Claudia Rist vom Programm Zukunft Altbau des Umweltministeriums Baden-Württemberg, neben dem Dienstleister für Fenster einen Energieberater hinzuzuziehen.


Energetische Sanierung der Fenster bedeutet Verbesserung der Energieeffizienz

Fenster leisten weit mehr, als Räume zu belichten und zu belüften. Fenster, die die richtige Energieeffizienz aufweisen, schützen vor Wärme und Kälte, Regen und Lärm. „Der Schutz vor Wärme und Kälte ist umso besser, je höher der Dämmwert ist“, erklärt Dieter Bindel, Vorsitzender des baden-württembergischen Landesverbands der Gebäudeenergieberater, Ingenieure, Handwerker (GIH). „Alte Fenster haben oft einen Wärmedurchgangskoeffizient (U-Wert) zwischen 2,6 und 5 W/m²K. Moderne Fenster mit einer Zweischeiben-Wärmeschutzverglasung und hochwertigen Rahmen erreichen inzwischen einen U-Wert von nur noch 1,1 bis 1,5.“ Selbst bei winterlichen Außentemperaturen bleibe so die raumseitige Scheibe mit 16 Grad Celsius angenehm warm. Noch besser dämmen Fenster mit einer Dreischeiben-Wärmeschutzverglasung (U-Wert 0,7). Ursprünglich nur in Passivhäusern zu finden, werden sie heute zunehmend auch in der Gebäudesanierung zur Verbesserung der Energieeffizienz eingesetzt.

Die Einbeziehung der Fassade in die Renovierung trägt zur erhöhten Energieeffizienz bei

Der optische Gewinn neuer Fenster ist ebenfalls nicht zu vernachlässigen: Mit modernen Fenstern können Hausbesitzer die Fassade ihres Hauses deutlich aufwerten. Die Auswahl an Ausführungen und Materialien ist riesig: Holz-, Kunststoff- und Aluminiumfenster, mit und ohne Sprossen, mit Klapp-, Kipp- oder Schiebebeschlägen stehen zur Verfügung.

„Welche Modelle für welchen Fall am besten geeignet sind, lässt sich am besten mit einem erfahrenem Energieberater klären“, so Claudia Rist. Er gebe auch weitere Tipps: Denn der Ersatz alter Fenster sei meist nur ein Schritt von vielen zur Sanierung im Altbau. Mit der Erneuerung der Fenster ist beispielsweise oft eine Dämmung der Fassade durch geeignete Baustoffe angebracht, denn auch die Fassade sollte eine den Fenstern entsprechende Energieeffizienz aufweisen. Der Grund: Neue Wärmeschutzfenster in Verbindung mit einer ungedämmten, kalten Fassade erhöhen das Schimmelrisiko.

Zukunft Altbau informiert Wohnungs- und Hauseigentümer unabhängig über den Nutzen energieeffizienter Altbaumodernisierung und über Fördermöglichkeiten. Ziel ist eine qualifizierte energieeffiziente Sanierung des Altbaubestandes. Das Programm wird von der Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg (KEA) in Karlsruhe umgesetzt.

Quelle: Pressrelations / Solar Consulting
Foto: pixelio / Barbara Eckholdt

Neben der Energieeffizienz sind natürlich auch die Energiekosten allgemein von entscheidender Bedeutung, denn was nützt die beste Energieeffizienz, wenn der Energielieferant, (Stromrechner) die eingesparten 20-30% der Energiekosten aufgrund seiner überhöhten Energiepreise wieder zunichte macht. Prüfen Sie, ob Sie die richtigen Energietarife haben. Wenn nicht, dann wechseln Sie den Anbieter!

Jetzt kostenlos Stromanbieter vergleichen
Jetzt kostenlos Gasanbieter vergleichen und bares Geld sparen.

Weitere Beiträge bei Hausbautipps24, die sich mit dem Thema Energieeffizienz befassen:

Helle Begeisterung für mehr Raum und weniger Stromverbrauch
Mit einem perfekten Lichtkonzept, einem deutlich größeren Raumangebot und einem geringeren Energieverbrauch. Die erfreuliche Nachricht für Umwelt und Geldbeutel zuerst: Alle Topgeräte von Neff tragen das Gütesiegel der Energieeffizienzklasse A+. Bei einem Elektrogerät, das rund um die Uhr im Einsatz ist, zahlt sich das aus.

Umweltverträgliche Baustoffe bevorzugt
Auch die Energieeffizienz ist bei Bauvorhaben der Zukunft für die Deutschen von großer Bedeutung. 96 Prozent erwarten von den gewählten Baumaterialien einen Beitrag zum Klima- und Umweltschutz sowie zur Ressourcenschonung, etwa durch die CO2 bindenden Eigenschaften nachwachsender Rohstoffe. Fast ebenso viele (93 Prozent) sind der Meinung, die Wohnhäuser der Zukunft sollten mit alternativen Energieträgern beheizt werden.......

Fertighäuser machen Boden gut
„Der Energieverbrauch gewinnt bei der Bauentscheidung angesichts steigender Öl- und Gaspreise zunehmend an Bedeutung“, sagt der Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes Deutscher Fertigbau, Dirk-Uwe Klaas. Davon profitieren Fertighäuser, denn das Baumaterial Holz und der mehrschichtige Wandaufbau mit seinen sehr guten Dämmwerten verschaffen ihnen einen Vorsprung bei der Energieeffizienz. Bereits mehr als ein Drittel der Fertighaus-Neubauten erfüllen die Bedingungen des KfW-Förderprogramms „Ökologisch Bauen“, können also mit zinsgünstigen Krediten finanziert werden.

Drucken E-Mail



Jetzt Austausch veralteter Fenster gegen moderne Wärmedämmfenster

Dieser Sommer verdient angesichts diverser Wetterkapriolen seinen Namen eigentlich nicht. Aber immerhin war der Regen warm und man musste nicht heizen. Allmählich werden die Tage nun allerdings merklich kürzer und im September hält dann auch der Herbst wieder Einzug. Wer über den Austausch seiner veralteten Fenster nachdenkt oder gerade einen Neubau errichtet, sollte idealerweise jetzt den Einbau moderner Wärmedämmfenster einplanen – denn sie lassen Licht sowie die Wärme der Sonne herein und halten sie dann im Raum. So verlängern sie den Sommer und verkürzen die Heizperiode. Weiterlesen ...

Nur mit modernen Fenstern lassen sich die klimapolitischen Ziele umsetzen

Fenstertechnik / Energieeffizienz: In der aktuellen Fassung der Energieeinsparverordnung (EnEV) wurden die energetischen Anforderungen an Gebäude weiter erhöht. Damit will die Bundesregierung ihre umweltpolitischen Ziele vorantreiben. Die Verschärfung zieht auch gravierende Veränderungen im Bereich von Fenstern und Fassade nach sich. „Bis 2020 will die Bundesregierung die CO2-Emissionen gegenüber 1990 um 40 Prozent reduzieren. Darauf sind wir, die Fenster- und Fassadenhersteller, schon heute vorbereitet: Wir können den Bauherren bereits jetzt Produkte anbieten, die alle Vorgaben erfüllen und die auch auf zukünftige Entwicklungen hin konzipiert und realisiert wurden“, so Ulrich Tschorn, Geschäftsführer des Verbandes der Fenster- und Fassadenhersteller (VFF).
Weiterlesen ...

Markisen, Rolladen

Markisen
Rolladen
Jalousien
Fensterläden